Datenschutz
DeutschPolski

aleksandra mikulska · Discography



souvenirs

Franz Liszt (1811-1886)
1-3 - Glanes de Woronince, S. 249 (1847)
4 - Trois études de concert, S. 144 (1845–49)
5 - Liebestraum No. 3 in A-flat major, S. 541 (1850)
6 - Soirées de Vienne, S. 427 (1846–52)
7 - Liebeslied, S. 566 (1848)
8 - Frühlingsnacht, S. 568 (1872)
9-11 - Les Rhapsodies hongroises, S. 244 (1846–53)
12 - Rhapsodie espagnole, S. 254 (1863)

Total time: 83'23"

Download/Order from


Press Commentary:
"… Der berühmte "Liebestraum", den Mikulska nicht sentimentalisiert, sondern fein abtönt, ist eine Hommage an Liszts Geliebte Marie Gräfin d'Agoult. Die selten zu hörenden drei "Glanes de Woronice" wurden von der Begegnung mit der Fürstin Carolyne zu Sayn-Wittgenstein inspiriert. Die polnische Pianistin gestaltet sie subtil und mit einem weiten dynamischen Radius. Unter ihren Händen wird die 6. der "Soirées de Vienne" nach Schubert zu einer markanten Hommage an den Wiener Walzer.
Mit entsprechender Emphase, aber auch vielen klavieristischen Farben geht sie das "Liebeslied" nach Schumanns "Widmung" an. Drei "Ungarische Rhapsodien" hat Mikulska gewählt, um die Bedeutung von Liszts ungarischer Heimat für den Komponisten zu unterstreichen. Bei der 5., 11. und der 12. Rhapsodie kann die junge Pianistin neben den bislang gehörten exquisiten Farbvaleurs auch ihre rhythmische Flexibilität in den Vordergrund rücken. Man kann sich den Ungarischen Rhapsodien Liszts mit mehr improvisatorischem Gestus nähern, als Mikulska dies tut, aber die Kraft ihres Spiels und ihre Geschmeidigkeit überzeugen auch hier. …"

Darmstädter Echo, 02.06.2018, CD-Tipp

european melodies

Frédéric Chopin (1810-1849)
1 - Mazurka in B-flat minor, Op. 24, No. 4 (1834–1835)
2 - Mazurka in C-sharp minor, Op. 63, No. 3 (1846)
3 - Fantaisie-Impromptu in C-sharp minor, Op. 66 (1834)
4 - Scherzo No. 2 in B-flat minor, Op. 31 (1837)
5 - Andante spianato et grande polonaise brillante in E-flat major, Op. 22 (1830–1834)

Franz Liszt (1811-1886)
6 - Glanes de Woronince – Ballade d ́Ukraine (1847)
7 - Glanes de Woronince – Mélodies polonaises (1847)
8 - Glanes de Woronince – Complainte (Dumka) (1847)
9 - Hungarian Rhapsody No. 11 (1846–1853)
10 - Spanish Rhapsody (1863)

Frédéric Chopin
11 - Encore: Étude in A minor, Op. 25, No. 11 (1836)

Total time: 79'43"

Live-Aufnahme vom Liszt Festival Raiding 2015
Klavier: Bösendorfer, Modell 280 VC Vienna Concert

Total time:

Download/Order from


Press Commentary:
"… Bewegend ist vorliegende Aufnahme jedenfalls. Ein Livemitschnitt aus dem Juni 2015, gemacht beim renommierten Liszt Festival Raiding, lässt nicht allein die Meisterschaft der polnisch-deutschen Pianistin Aleksandra Mikulska mit Musik des 19. Jahrhunderts erkennen. Diese Aufnahme gibt auf unwiederbringliche Weise den authentischen Dialog Liszt-Chopin wieder. Mikulska heischt bei aller Brillanz der Rhapsodien (eindrucksvoll Momentaufnahmen: Liszts „Glanes de Woronice“) weder nach Effekten, noch ergeht sie sich in den melancholischen Episoden der Mazurken (herrlich zartes b-Moll Scherzo von Chopin) in einem Zuviel an Sentiment. Sie findet die treffende Mitte, ein echt authentisches Miteinander, getragen von ihrer vornehmen, in sicherer Diktion immer überzeugenden Art des Vortrags. Hier ist kein Platz für Plattitüden, sondern wahre Klavierkunst erlebbar."

Daniel Wagner
Wiener Zeitung vom 21.04.2016

chopin balladen

Frédéric Chopin (1810-1849)

1 - Fantaisie-Impromptu in C sharp minor op. 66

2 - Ballade in G minor op. 23
3 - Ballade in F major op. 38
4 - Ballade in A flat major op. 47
5 - Ballade in F minor op. 52

6 - Nocturne in E flat major op. 9 no. 2
7 - Nocturne in F major op. 15 no. 1
8 - Nocturne in F minor op. 55 no. 1

9 - Scherzo in B flat minor op. 31 no. 2


Aleksandra Mikulska, Piano (Steinway D)
CD Organum Classics Ogm 131049

Total time: 69'57"

Download/Order from


expressions

Joseph Haydn (1732–1809)
Sonate As-Dur · Sonata in A-flat Major Hoboken XVI: 46

1 - I. Allegro moderato
2 - II. Adagio
3 - III. Finale. Presto

Karol Szymanowski (1882–1937)

4 - Präludium d-Moll · Prelude in D Minor op. 1 Nr. 2
5 - Präludium c-Moll · Prelude in C Minor op. 1 Nr. 7
6 - Präludium es-Moll · Prelude in E-flat Minor op. 1 Nr. 8
7 - Präludium b-Moll · Prelude in B-flat Minor op. 1 Nr. 9
8 - Variationen b-Moll · Variations in B-flat Minor op. 3

Frédéric Chopin (1810–1849)

9 - Präludium cis-Moll · Prelude in C-sharp Minor op. 45
10 - Walzer cis-Moll · Waltz in C-sharp Minor op. 64 Nr. 2
11 - Walzer As-Dur · Waltz in A-flat Major op. 34 Nr. 1
12 - Walzer F-Dur · Waltz in F-Major op. 34 Nr. 3
13 - Mazurka b-Moll · Mazurka in B-flat Minor op. 24 Nr. 4
14 - Mazurka h-Moll · Mazurka in B Minor op. 33 Nr. 4
15 - Mazurka cis-Moll · Mazurka in C-sharp Minor op. 63 Nr. 3

Grande Polonaise brillante précédée d'un Andante spianato op. 22
16 - Andante spianato
17 - Polonaise


Aleksandra Mikulska, Piano (Steinway D)

CD Organum Classics Ogm 111027

Total time: 81'26"

Download/Order from
order here

Press Commentary:
"Die polnische Pianistin Aleksandra Mikulska legt hier bereits ihre zweite CD vor. Und die Auswahl ist eine ganz persönliche, um die Emotionen und Ausdrücke unterschiedlicher Komponisten, die ihr am Herzen liegen, zu verbinden, wie die Pianistin im Booklet erklärt. (...) Eine wirklich persönliche, eine wunderbare Aufnahme."

Carsten Dürer

Piano News Ausgabe 6/2011 (Nov-Dez)

chopin · sonate h-moll

Frédéric Chopin (1810—1849)
Sonate Nr. 3 h-Moll · B minor op. 58

1 - I. Allegro maestoso
2 - II. Scherzo: Molto vivace
3 - III. Largo
4 - IV. Finale: Presto ma non tanto

Vier Mazurken op. 30
Vier Mazurken op. 30
5 - Mazurka c-Moll · C minor. Allegretto non tanto (Nr. 1)
6 - Mazurka h-Moll · B minor. Allegretto (Nr. 2)
7 - Mazurka Des-Dur · D flat major. Allegro non troppo (Nr. 3)
8 - Mazurka cis-Moll · C sharp minor. Allegretto (Nr. 4)

9 - Ballade f-Moll · F minor op. 52

10 - Scherzo h-Moll · B minor op. 20

Aleksandra Mikulska, Piano (Förster "Super Mondial" 275)

CD Organum Classics Ogm 11042

Total time: 63'12"

Download/Order from
order here

Press Commentary:
"Aleksandra Mikulska kann eine überzeugende Chopin-CD vorlegen, die weitaus besser, da ehrlicher und natürlicher klingt als vieles, was im vergangenen Chopin-Jahr erschienen ist.."

Carsten Dürer

Piano News Ausgabe 1/2011 (Jan-Feb)


just like a dream ...